Doggon Wheels - Logo Link to Home
Doggon Wheels
Doggon Wheels - Home Page Link
 
Doggon Wheels - Products Link
 
Doggon Wheels - Questions and Answers Link
 
Doggon Wheels - Customer Support Link
 
Doggon Wheels - Testimonials Link
 
Doggon Wheels - Pet News & Links
 
Doggon Wheels - Ordering Information Link
 
Doggon Wheels - Contact Information Link
 
Doggon Wheels - Links of Interest
 
 
 
Doggon Wheels - Tesimonials Page Header
Baldrick Cook-Lau - unvergessen
 
Doggon Wheels - Makin' Tracks
 
 

 
Anmerkung: Leider haben wir keine Fotos von Baldrick in ihrem Rollwagen. Trotzdem hier der Erfahrungsbericht als Erinnerung:

 
Unser lieber Hund Baldrick - eine wunderschöne Mischung aus Border Collie und Labrador, geboren in Schottland, hat in der Schweiz und Deutschland gewohnt, ist zu uns gekommen als Pflegehund - eigentlich nur für 6 Monaten - das war in 1999 und sie ist bei uns geblieben. Damals war sie 12 Jahre alt, aber keiner hat es geglaubt, so lebendig und immer auf Achse war sie, man könnte schon sagen "Hyperactiv".

Vor ca. einen Jahr hat es angefangen, die hintere Beinen hat sie ein bißchen geschleppt, die Krallen abgenutzt - da haben die Hundeschuhe geholfen, denn laufen und rennen konnte sie noch. Dann ist es immer schlimmer geworden, bis sie nicht mehr alleine laufen konnte. Wir haben uns gegen eine Operation, die keine Heilung versprechen konnte und in ihre Alter auch noch gefährlich ist, entschieden. Die einzige Hilfe damals, war eine Hüft-Trage - das war nicht schön, für sie nicht und für uns auch nicht. War sehr anstrengend, und spazierengehen hat überhaupt keinen Spaß mehr gemacht.

Ihr ein und alles war immer spazierengehen, sie war kein Hund der mit Spielzeug oder mit andere Hunden gespielt hat, nur spazierengehen und jagen und womöglich ins Wasser springen.

Doggon Wheels - Baldrick auf der Wiese

Mein Mann hat immer wieder gesagt, dass sie einen Rollstuhl braucht - aber von wo? Dann haben wir im Fernsehen einen Bericht gesehen über Rollwagen für Hunde - so einen mussten wir unbedingt haben. Gleich habe ich mich mit Andrea Steinhauer und Ralph Chmilewski in Verbindung gesetzt, mich erkundigt nach einem gebrauchten Rollwagen (immerhin war Baldrick zu diesen Zeitpunkt 15 Jahre alt und wir haben nicht gewusst, ob sie den Rollwagen überhaupt annehmen wurde). Keine gebrauchter war vorhanden, aber trotzdem muß einer her. Die Bestellung weggeschickt, und innerhalb weniger Tagen war der Rollwagen schon da.

Nach Anfangsschwierigkeiten hat sie kapiert, daß sie mit diesem "komischen Ding" wieder alleine laufen konnte - und das hat Spaß gemacht und wir konnten wieder entspannt mitlaufen. Wir haben ganz langsam mit kleinen Spaziergängen angefangen, um vorsichtig zu sein, daß sie sich nicht überanstrengt.
In der Zwischenzeit haben wir uns alle an den Rollwagen gewöhnt. Baldrick kann, wenn kein Verkehr in der Nähe ist, ohne Leine laufen - was ihr sehr wichtig ist. Sie kann auch "jagen" (anderen Hunde!). Am meisten haben andere Hunde aber ein Problem damit, da sie an so einen Hund nicht gewöhnt sind. Wir sind sehr froh, daß wir diese Möglichkeit gefunden haben, Baldrick mehr Spaß am Leben zu geben, da wir vorher fast "am Ende" waren.

Doggon Wheels - Baldrick

Manchmal werde ich auf der Strasse gefragt, was das dann ist, aber die meisten Menschen schauen nur zu (besonders wenn wir Abends in der Dunkelheit unterwegs sind, und haben dann auch noch die Blinklichter an)! Die meisten Menschen wissen nicht, wie sie mit solche einer "ungewöhnliche" Sache umgehen sollen, aber das ist das gleiche wie die "Unsicherheit" gegenüber behinderten Menschen auch. Ich hoffe nur, daß keiner im Auto ein Unfall baut, weil er uns zu lange nachschaut! In der Zwischenzeit haben sich viele in der Stadt an uns gewöhnt.

Eine kleine Geschichte habe ich noch. In dem Zeitraum, als wir auf den Rollwagen gewartet haben, habe ich einen Australier kennengelernt. Als ich ihm von Baldrick und ihrer Behinderung erzählt habe, hat er gleich gefragt: "Hat sie einen Rollwagen ?" (als ob dies ganz normal wäre) und ich habe ihm geantwortet: Noch nicht, aber bald!

Noch eine kleine Geschichte. Mein Mann und ich gehen meistens separat mit Baldrick Gassi, weil ich tagsüber bei der Arbeit bin. Neulich habe ich einen Mann beim Gassi gehen getroffen und mit ihm über Baldrick und ihren Rollwagen gesprochen. (Sie ist einen Tag vorher geschoren worden, weil schwarze, langhaarige Hunde in der Hitze soooo leiden) Er hat mir erzählt, dass noch ein Hund in der Stadt einen Rollwagen hat und ich habe gedacht, wie schön, vielleicht treffen wir die irgendwann mal, (unsere Stadt ist auch nicht so groß). Und dann erzählt er weiter, daß der Hund immer spazieren geht mit einem asiatisch aussehende Mann. Ha ha, da mußte ich lachen, er hatte meinen Mann mit Baldrick gesehen, bevor sie geschoren worden war!

Leider hat Baldrick uns Mitte September verlassen. Sie ist leider krank geworden und konnte auch nicht mehr mit ihrem Rollwagen laufen. Eine sehr schmerzvolle und traurige Zeit für mich - ich vermisse sie so sehr.
Aber ich weiß genau wo Baldrick jetzt ist, im Hundehimmel, wo sie wieder laufen und jagen kann ohne Rollwagen, wo sie keine Schmerzen oder Krankheiten hat und wo sie hoffentlich glücklich ist.

"Do not be sad, there’s no need to cry
I am in a place where there is no pain and no illness
I can lay in the sun, I can run and play
Everything is so peaceful
I am no longer with you but I will not forget you
You will stay in my heart until we can be together again"

Rowena Cook-Lau aus Erding


 
Wollen Sie noch mehr Fotos sehen?
Klicken Sie HIER ,
um auf die Seiten unserer Fotowettbewerbe zu gelangen!
 
[Startseite] [Produkte] [Fragen] [Support]
[Erfahrungsberichte] [Neuigkeiten] [Bestellen] [Kontakt] [Links]

Doggon' Wheels ~ Andrea Steinhauer & Ralph Chmilewski, Friedrich-Karl-Str. 236, 50735 Köln
Telefon: 0221 - 976 28 06 ~ Fax: 03212 - 46 34 601 ~ Hunde_auf_Raedern@web.de
 
© 1999-2008 Doggon Wheels ~ All Rights Reserved
Keine Verwendung ohne schriftliche Zustimmung